Kirchengemeinde Altensittenbach

Die Thomaskirche begrüßt alle Besucher Hersbrucks, die aus der Nürnberger Richtung anreisen. Sie gehört zur alten Gruppe der Chorturmkirchen, deren Turm über dem quadratischen Chor errichtet ist. Ein Gutteil des Mauerwerkes stammt noch vom Ursprungsbau aus dem 15. Jahrhundert, während die Einrichtung und das Dach nach einem Brand im Krieg von 1553 ersetzt werden mussten.

1776/1777 erhielt der Innenraum sein heutiges barockes Aussehen. Dabei musste sich der Nürnberger Pfleger Johann Georg Haller gegen die übertriebene Sparsamkeit des zuständigen Nürnberger Landpflegamtes durchsetzen. Bemerkenswert ist der reiche Stuckdekor mit vielerlei Rokoko- Muschelwerk. Über dem Chorbogen rahmt er die drei Nürnberger Wappen mit der Jahreszahl der Entstehung 1777.

Auch Orgel und Kirchenstühle stammen aus diesem Jahr. Über hundert Jahre älter ist der Altaraufbau, dessen zwei Säulen ein jüngeres Gemälde mit dem „Ungläubigen Thomas“ einfassen. Der Altar wurde im Stil des Klassizismus stark verändert. Am Friedhof lohnt sich ein Blick auf das 1746 im Markgrafenstil erbaute alte Schulhaus, das heute als Gemeindehaus dient, und das ehemalige Mesnerhaus mit seinem schönen Fachwerkgiebel.

 

Evang.-Luth. Pfarramt Altensittenbach
Pfarrer Gerhard Metzger

Am Biberhaus 1
91217 Hersbruck
Tel.: 09151-862920
Fax: 09151-862921
E-Mail:  pfarramt.altensittenbach@t-online.de

 http://www.kirche-altensittenbach.de