Herzlich willkommen

im schönen Dekanat Hersbruck! Hier gibt es vieles zu entdecken:

  • Lebendige Gemeinden,
  • alte, wertvolle, schöne Kirchen und sehenswerte neue Kirchen,
  • reichhaltiges kirchenmusikalisches Leben von klassischer Kirchenmusik über starke Posaunenchöre bis zu Gospelmusik und vielen Bands,
  • einen wunderschönen Teil der Schöpfung: Die fränkische Alb ist der schönste Teil mindestens von Franken,
  • eine aktive Diakonie,
  • eine rege Jugend
  • und vieles andere ...

Schauen Sie sich gerne um! Und, wie gesagt: Herzlich willkommen hier im Internet und real in unseren Gemeinden!


Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona

Das Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen.  Hier finden Sie auf der Homepage der EKD (Evangelische Kirche Deutschland) einige Alternativen, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.



Aktuelles aus Dekanat und Kirche


Unsere Mitglieder der Landessynode

Bei der Wahl für die Landessynode der Evangelischen Kirche in Bayern wurden am 08.12.2019 Pfarrer Christian Simon aus Velden als ordiniertes Mitglied und Martin Knodt aus Hersbruck als nicht ordiniertes Mitglied für die Periode 2020-2026 gewählt. Die Landessynode - als Parlament der Evangelischen Kirche in Bayern - entscheidet als kirchenleitendes Organ über Zukunftsfragen und über den Haushalt der Evangelischen Kirche in Bayern. Pfarrer Christian Simon und Martin Knodt stehen bei Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung:

Pfarrer Christian Simon:  christian.simon@elkb.de, Tel. 09152/926946

Martin Knodt:  martin.knodt@elkb.de, Tel. 0176/44563912



Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 23. Oktober 2020:
Losungstext:
Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen.
Jesaja 55,3
Lehrtext:
Der Gott des Friedens, der den großen Hirten der Schafe, unsern Herrn Jesus, von den Toten heraufgeführt hat durch das Blut des ewigen Bundes, der mache euch tüchtig in allem Guten, zu tun seinen Willen, und schaffe in uns, was ihm gefällt.
Hebräer 13,20-21